Wohnen

Wohngruppe Maja

Unser Stammhaus liegt im Mühltal, inmitten einer attraktiven Wohngegend am Fuße des Heiligenberges, im Heidelberger Stadtteil Handschuhsheim. Hier sind die beiden stationären Wohngruppen untergebracht. Das Haus ist umgeben von einem großzügigen Außengelände und liegt direkt an einem Naturschutz- und Erholungsgebiet ca. 3 km vom Stadtzentrum entfernt. In der Wohngruppe leben acht Jugendliche. Es werden vorwiegend Mädchen aufgenommen. Die Jugendlichen leben in acht Einzelzimmern. Ihnen stehen Wohnküche, Wohnzimmer und verschiedene Funktionsräume (Turnhalle, Tonraum, Werkraum, Fahrradkeller) zur Verfügung. Die Gruppe wird von erfahrenen sozialpädagogischen Fachkräften betreut. Die Gruppe bietet einen inhaltlich durchstrukturierten Tagesablauf mit klarem Rahmen. Die Versorgung durch eine Zentralküche und Wäscherei wurde zugunsten der Selbstversorgung der Gruppe abgeschafft, weshalb jetzt zum Team auch eine hauswirtschaftliche Kraft gehört. Eine enge und bewährte Kooperation mit den Regelschulen vor Ort, sowie der hausinternen Außenstelle der Peter-Koch-Schule, hilft den schulischen Werdegang der uns anvertrauten Jugendlichen zu fördern. Die enge Verzahnung von pädagogischem und psychologischem Dienst im Erziehungsalltag ist Teil des Konzeptes. Dazu kommt im Einzel- und Krisenfall die enge Kooperation mit der örtlichen Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Wolfgang Birn
Abteilungsleitung MAJA, Mädchen-WG, JWG Ziegelhausen
wolfgang.birn@luise-scheppler-heim.de
06221 – 405 1291

Wohngruppe Abba

In der Wohngruppe Abba bei uns im Stammhaus in der Mühltalstraße ist für neun Mädchen Platz. Es werden vorwiegend Mädchen im Alter von 10 bis 16 Jahren aufgenommen. Die Jugendlichen leben in Einzelzimmern. Ihnen stehen Wohnküche, Wohnzimmer und verschiedene Funktionsräume (Turnhalle, Tonraum, Werkraum, Fahrradkeller) zur Verfügung. Die Gruppe wird von einem Team aus sozialpädagogischen Fachkräften betreut. Die Gruppe bietet einen inhaltlich strukturierten Tagesablauf mit klarem Rahmen. Die Mädchen werden nach ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten gefördert. Die Versorgung durch eine Hausküche und Wäscherei und die Selbstversorgung der Gruppe, wird durch eine hauswirtschaftliche Kraft unterstützt. Eine enge und bewährte Kooperation mit den Regelschulen vor Ort, sowie der hausinternen Außenstelle der Peter-Koch-Schule, hilft den schulischen Werdegang der uns anvertrauten Jugendlichen zu fördern. Die enge Verzahnung von pädagogischem und psychologischem Dienst im Erziehungsalltag ist Teil des Konzeptes. Dazu kommt im Einzel- und Krisenfall die enge Kooperation mit der örtlichen Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Thorsten Krämer
Abteilungsleitung ABBA, Sogra
thorsten.kraemer@luise-scheppler-heim.de
06221 – 405 1788